Künstler der DDR – K: Kühn, Achim

MENUMENU

Kühn, Achim geb. 5.4.1942 Berlin
Ausbildung zum Kunstschmied. Studium der Architektur mit Diplom. Zusatzausbildung als Restaurator Metall. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters Fritz Kühn 1967 Weiterführung der Atelier-Werkstatt und Fertigstellung der begonnenen Aufträge. Seit 1967 selbstständig als Metallbildhauer, Kunstschmied, Restaurator und Fotograf. 1972 Mitglied des Künstlerverbandes. Über 60 Werke befinden sich im öffentlichen Raum.
W: Ein Windspiel „Wetterfahne“ kombiniert mit 16 Windrädern und eine Wendeltreppe für das Ferienheim des ZK der SED Sellin (jetzt Cliff-Hotel), vom Architekten Kurt Tauscher bestellt 1978 (nach der Wende teilzerstört) und ein Strandascher
A: zahlreiche in Deutschland, Europa, Asien, USA
L: Achim Kühn Werkverzeichnis, 2017 Verlag Hephaistos