Künstler der DDR – K: Kühn, Achim

Kühn, Achim geb. 5.4.1942 Berlin
Ausbildung zum Kunstschmied. Studium der Architektur mit Diplom. Zusatzausbildung als Restaurator Metall. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters Fritz Kühn 1967 Weiterführung der Atelier-Werkstatt und Fertigstellung der begonnenen Aufträge. Seit 1967 selbstständig als Metallbildhauer, Kunstschmied, Restaurator und Fotograf. 1972 Mitglied des Künstlerverbandes. Über 60 Werke befinden sich im öffentlichen Raum.
W: Ein Windspiel „Wetterfahne“ kombiniert mit 16 Windrädern und eine Wendeltreppe für das Ferienheim des ZK der SED Sellin (jetzt Cliff-Hotel), vom Architekten Kurt Tauscher bestellt 1978 (nach der Wende teilzerstört) und ein Strandascher
A: zahlreiche in Deutschland, Europa, Asien, USA
L: Achim Kühn Werkverzeichnis, 2017 Verlag Hephaistos