Künstler der DDR – K: Körber, Siegfried J.

MENUMENU

Körber, Siegfried J. geb. 1937 Wittenberg-Lutherstadt
1954-59 Studium an der Fachhochschule für angewandte Kunst Berlin. 1959-65 Studium für Kunsterziehung am Pädagogischen Institut Erfurt und der Universität Leipzig. Seit 1964 Mitarbeiter und Hochschullehrer an der Pädagogischen Hochschule Erfurt, Bereich Bildende Kunst. 1965-67 Externstudium Malerei und Graphik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. 1976 Promotion. 1980 Abteilungsleiter bildende Kunst. 1982 Hochschuldozent. 1988 Verleihung des internationalen „Nivódij-Kunstpreises der Künstlerkolonie von Hajdúsági/Ungarn. 1989 Berufung zum Professor mit künstlerischer Lehrtätigkeit. Rügenaufenthalte 1967 auf Hiddensee, 1959, 1971, 1987, 1988 in Binz zum Praktikum mit Kunststudenten.
W: Wege auf Mönchgut, 1987, Aquarell, 39×52; Morgensonne auf Mönchgut, 1987, Aquarell, 36,5×51; Mohn auf Mönchgut, 1987, Aquarell, 36×48; Findling auf Mönchgut, 1987, Aquarell 36,5×51; Morgen an der Having auf Mönchgut, 1987, Aquarell, 36×48; Gelbes Feld an der Having, 1987, Aquarell, 36,5×51; Lupinen in Seedorf (Rügen), 1987, Aquarell, 52×39; Ostsee an Wissower Klinken, 1987, Aquarell, 38,5×52
A: National und International 1986-89; Aquarelle (Rügen) Siegfried Körber Mainz, 1989 (Kat.)
L: Aquarelle, Mainz 1989 (Kat.); IN; (CD der Bilder Archiv Vilm-Verein)