Künstler der DDR – K: Knispel, Ulrich

MENUMENU

Knispel, Ulrich geb. 18. 9.1911 Altschaumburg bei Küstrin gest. 20. 11.1978 Reutlingen
Er war ein deutscher Maler, Mosaikkünstler, Grafiker, Zeichner und Kunstpädagoge.
Kommt aus Halle Burg Giebichenstein, Quelle Sebastian Reiche, Halle (prüfen). Noch einen Nachtrag zu Ulrich Knispel. Ich glaube kaum, dass er längere Aufenthalte auf Rügen hatte, bis auf den Studienaufenthalt mit seiner Malklasse im Sommer 1951, deren Exponate ja für die zweite Formalismusdebatte sorgten und er daraufhin infolge des politischen Drucks fortging. Aber seine Schüler, zu denen Bernhard Böes, Karin Riebensahm, Otto Möhwald, Luzie Schneider, Gertraud Möhwald, Klaus Tzschichold sowie Ernst Werner Schulze zählten, könnten im Nachhinein vielleicht einen Ansatzpunkt zur weiteren Recherche bilden.
L: Ruth Negendanck: Künstlerkolonie Ahrenshoop. Eine Landschaft für Künstler. Verlag Atelier im Bauernhaus, Fischerhude 2001,