Künstler der DDR – K: Kliem, Erwin

MENUMENU

Kliem, Erwin geb. 26.9.1899 Berlin-Lichenberg gest. 9.12.1982 Vitte
1913-17 Ausbildung als Bildhauer (Holz und Stein) in Berlin. 1919-23 Kunstgewerbeschule Berlin. Mitglied des VBK der DDR. Arbeitete mit Fritz Cremer am Reichstag in Berlin. Anfang 1950 Ausschluß aus dem VBK aus politischen Gründen. Danach freischaffend tätig, überwiegend mit Grabsteinherstellung. Seit 1948 lebte er in Vitte, In den Dünen 72 (Kreisarchiv Bergen, Bdnr. 37, o. J. ca. 1977 und mündliche Auskunft des Sohnes Jörn Kliem). Er war Vorsitzender des Kulturbundes auf Hiddensee. Werke befinden sich im Familienbesitz. Er ist in Kloster auf Hiddensee beerdigt.
W: Schalen, Masken
L: Künstler und Kunsthandwerker des Kreises Rügen stellen sich vor, Orangerie Putbus 1978