Künstler der DDR – G: Goltzsche, Dieter

MENUMENU

Goltzsche, Dieter geb. 28.12.1934 Dresden
1952-57 Studium an der Hochschule Bildende Künste Dresden bei Theo Richter und Max Schwimmer. 1956 mit Werner Wittig erste Italienreise. Seit 1958 lebt er in Berlin und wird Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste Berlin bei Max Schwimmer. 1978 Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste der DDR. 1980 Dozent an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee dort lehrt er als Professor bis zur Emeritierung 2000. 1959, 1961 Hiddenseeaufenthalt 1978/79 mit Studenten in Groß Zicker, 1961, 1964, 1978 Rügenaufenthalte zum Malen und Zeichnen, die entstandenen Skizzen, Drucke, Aquarelle befinden sich „da und dort, in meinen Konvoluten“.
W: Strandläufer, 60er Jahre, Aquarell, Kupferstichkabinett Berlin; Haus des Leuchtturmwärters Hiddensee, 1961 (Schäfer Mahlsdorf); Ruhige See, 1987, Kalte Nadel, 15 x 21,5 (Sammlung T.); Hinweise Werkverzeichnisse Lithographien und Radierungen bei MCM Art Verlag Berlin; Kat. zum Hannah Höch Preis beim NBK Berlin; Beteiligung Grafikmappe „Mukran und Rügenlandschaft“, Auftragswerk der DSR (Deutsche Seerederei) für Großbaustelle Hafen Mukran, (Kat. mit Text von Jens Semrau „Mukran und Rügenlandschaft“
A: Sassnitz „Kleine Galerie Nord, 1989; 1966 GA Staatliches Museum Schwerin (Kat.); 1989 „Kleine Galerie Nord“ Sassnitz; 2009 Jagdschloß Granitz auf Rügen
L: Kat. GA Staatliches Museum Schwerin, 1966; OZ 10.06.2009