Künstler der DDR – G: Göbel, Bernd

MENUMENU

Göbel, Bernd geb. 15.10.1942 Freiberg
Holzbildhauerlehre. 1963-69 Studium der Bildhauerei an der Burg Giebichenstein Halle bei Gerhard Lichtenfeld und Gustav Weidanz. 1982 Leiter des Fachgebietes Bildhauerei an der Burg Giebichenstein. 1986 ordentliches Mitglied bei FIDEM. 1973 Will-Lammert-Preis der Akademie der Künste. 1976 Reise nach Italien, 1987 USA-Reise, 1988 München. 1990 wird er zum Prorektor der Hochschule Burg Giebichenstein gewählt. Mit Werner Küttner und später mit Studenten kontinuierlich ab 1970 auf Rügen zum Zeichnen in der Natur, Küste, Weiden und Vieh. Seit 1985 entstehen viele Zeichnungen und Holzschnitte.
W: Kuhweide im Mondlicht, Holzschnitt 1982 (37,5×40,5); Herbst auf Rügen, 1984 (38,5×39); Alte Weiden in Middelhagen, 1985; Fragmente alter Weiden Gager, 1985; Landschaft von Zicker, 1987 (31,5×37); Gager II, 1990, (20,7×30,7); Hügel in Gager, 1990, (26×47) Küste in Gager, 1990 (26×38)
A: seit 1968 Ausstellungen und Beteiligungen im In- und Ausland
L: Katalog Bernd Göbel Medaillen, Plastik, Geräte, Graphik, Hallescher Kunstverein 2002; Göbel, Bernd: Holzschnitte 1966-2016, Halle, 2017