Künstler der DDR – B: Bock, Erika

MENUMENU

Bock, Erika geb. 06.01.1944 Guben/Lausitz
Graphikerin, Malerin, Illustratorin. Lehre als Maßschneiderin. Lebt in Serbitz bei Altenburg. Studium 1964-68/69 an der Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig bei Egon Pruggmayer, Gerhard Kurt Müller, 1972 Diplom bei Rolf Kurt. 1973-75 Mitarbeit im Solidaritätskomitee der DDR für das Chilenische Volk. Lebte um 1974 einige Jahre in Dreschvitz auf Rügen.
W: Drei Frauen am Bodden, 1976, Holzschnitt
A: 1975 Sächsische Akademie der Wissenschaften Leipzig; 1977 Beteiligung an Wanderausstellungen in Bergen, Prora, Samtens, Gingst, Dreschvitz; 1977 Junge Kunst der Bezirksgruppe des VBK Rostock in Wismar; 1977 Ausstellung zum Parteitag der CDU Dresden; 1977 Bergen Kreiskulturhaus; Leipzig 1985 Museum bildende Künste: 11. Kunst-Ausstellung Bezirk Leipzig (Kat.); 1988 Informationszentrum Sachsenplatz: 1. Leipziger Bildermesse (Kat.); 1987 Berlin, Galerie am Weidendamm: Kunst in christlicher Verantwortung (Kat.)
L: Saur; Künstler und Kunsthandwerker des Kreises Rügen stellen sich vor, Orangerie Putbus 1978 (Kat.); Bibliographie Ill. Bücher der DDR, Dresden 1974-82; 1984-85